L’Alto Adige e il Natale!

Südtirol bereitet sich auf die zauberhafteste Zeit des Jahres vor... den Advent!

Vom Adventkranz über die Nikolaus-Figuren und den Krampus, bis zum typischen leckeren Weihnachtsgebäck ... Alles ist vorbereit,ein wenig Wärme und Harmonie in unsere Häuser zu bringen. Wir haben sie in dieser Zeit auch sehr nötig.

Der Adventskranz ist eine der beliebtesten Traditionen. Er ist zu einem echten Symbol geworden und vermittelt eine spezifisch religiöse Botschaft: Wir nähern uns der Weihnachtsnacht.  Am letzten Sonntag im November wird die erste der vier Kerzen des Adventskranzes, der traditionell in der Mitte des Tisches liegt, entzündet. Der Duft der Bienenwachskerzen vermengt sich harmonisch mit dem der Tannenzweige, aus denen der Kranz besteht und verbreitet sich überall in den Häusern in Südtirol.

Einen Adventkranz zu Hause zu basteln ist keine Hexerei: Man benötigt vier Kerzen in der bevorzugten Farbe, einige Tannen- oder Fichtenzweige und einige Bänder als Schmuck. Wer es selbst nicht hinbekommt, kann sich jederzeit an ein Fachgeschäft wenden. Die Floristen von Gamberoni Desigual im Twenty haben eine reiche Auswahl. Es für jeden Geschmack etwas dabei. Gamberoni ist darauf spezialisiert, besondere Atmosphäre in jedem Haus zu schaffen und das Weihnachtsfest noch schöner zu machen! 

Die zweite Tradition dreht sich um den Heiligen Nikolaus. Ihn haben die Südtiroler besonders ins Herz geschlossen. Seine Geschichte ist weitum bekannt und besonders die Kinder schätzen ihn sehr, bringt er doch allerlei Süßigkeiten wie Kekse und Trockenfrüchte. ... Von imposanter Gestalt, mit einem langen weißen Bart, spitzem Hut, dem Bischofsstab und den typischen Jutesack voller Köstlichkeiten,

ist er am späten Nachmittag zwischen dem 5. und 6. Dezember nach Sonnenuntergang der Hauptdarsteller und taucht, begleitet vom angsteinflößenden Krampus, überall in den Straßen der Stadt auf.  Die Krampusse in Teufelsgestalt gehören zu den bekanntesten und auch beängstigendsten Figuren des Südtiroler Advents. Sie tragen gruselige Masken, treiben in ihren stinkenden Kostümen allerlei Schabernack und flößen besonders den Kleinen auch dann und wann Angst ein. 

Eine der beliebtesten Traditionen auf die die Südtiroler auf keinen Fall verzichten würden, ist das Backen von Weihnachtskeksen und die Zubereitung des duftenden Zelten. Zu den Lieblingskeksen zählen die mit Mandeln und Mehl zubereiteten Vanillekipferl, oder die Spitzbuben, Kekse mit einem Herz aus Aprikosenmarmelade oder die Rumkugeln, leckere mit Rum getränkte Schokoladenbällchen. 

Bei allen, die den intensiven Geschmack von Gewürzen, Honig und kandierten Früchten mögen, ist der bekannte Zelten angesagt. Es handelt sich um ein süßes Früchtebrot, das einige Wochen vor Weihnachten zubereitet und dann am Heiligen Abend genossen wird. Diese Süßspeise zeichnet sich durch intensiven Geschmack und Aroma aus, die auch verwöhntesten Gaumen berauschen können! 
 
Es stimmt wirklich. Südtiroler Weihnachtssüßigkeiten tauchen den Advent in einen wahren Rausch von Aromen, althergebrachten und traditionellen Düften!
L’ Alto Adige apre le porte al periodo più magico dell’anno…l’Avvento!
 
Dalla coroncina alle figure di San Nicolò e i Krampus, alle gustose ricette dei dolci tipici di Natale…Tutto è pronto per far entrare nelle case degli altoatesini un po’ di calore e di armonia. La corona d’Avvento è tra le tradizioni più apprezzate. Di origini molto antiche è un vero e proprio simbolo con una funzione specificamente religiosa: annunciare l'avvicinarsi del Natale. 

L’ultima domenica di novembre si accende la prima delle quattro candele della corona d’Avvento che tradizionalmente occupa il centro tavola. Il profumo della cera d’api che si mischia  armoniosamente con quello di abete, di cui è composta la corona, inonda tutte le case.
 
Realizzarla è molto semplice: occorrono quattro candele, del colore che si preferisce, alcuni rami di abete o pino e qualche nastrino per curarne i dettagli. Chi non ha la possibilità di confezionarla da sé può sempre rivolgersi ad un negozio specializzato, e al Twenty presso la fioreria Desigual Gamberoni, ce ne sono per tutti i gusti, tanto che avrete l’imbarazzo della scelta! Sono specializzati per creare un’atmosfera speciale e rendere il nostro Natale ancora più bello! 
 
La seconda tradizione racconta, invece, di San Nicolò. Caro al cuore degli altoatesini, il Santo, è davvero un personaggio molto conosciuto e ben voluto da tutti, in particolar modo dai numerosissimi bambini che lo attendono trepidanti per ricevere, dalle sue mani, dolcetti, biscotti e frutta secca.…

Alto, dalla folta barba bianca, col cappello a punta, il suo immancabile bastone, e l’inseparabile sacco di juta colmo di leccornie, è lui il vero protagonista che, nel tardo pomeriggio tra il 5 e il 6 dicembre al calar del sole, si presenta nei vicoli cittadini accompagnato dai terrificanti krampus! 

I Krampus, veri e propri diavoli, sono tra le figure più note e anche più spaventose dell’Avvento altoatesino; indossano maschere che incutono paura e con i loro costumi puzzolenti portano in dono… brutti scherzi...e tanta paura, soprattutto tra i più piccini. 

Ma si sa, una delle tradizioni più amate dagli altoatesini a cui non rinunciano per nessuno motivo, è quella nella preparazione dei biscotti natalizi e del profumatissimo Zelten. Tra i biscotti preferiti, ci sono i cornetti alla vaniglia, noti anche come “Vanillekipferl”, preparati con mandorle e farina, oppure gli “Spitzbuben”, biscotti con un cuore di marmellata di albicocche oppure i “Rumkugeln”, deliziose palline al cioccolato e rum. Per chi preferisce, invece, il sapore intenso delle spezie, del miele e della frutta candita, c’è il famoso Zelten, un pane dolce fruttato che viene preparato alcune settimane prima del Natale per poi essere gustato alla Vigilia.

E’ un dolce che si differenzia per il sapore deciso e il profumo intenso capace di inebriare i palati più sopraffini! 
Eh si, è proprio vero … i dolci di Natale dell’Alto Adige sono capaci di trasformare l’Avvento in un tripudio di profumi e sapori antichi e tradizionali!
 
 
 
Orari di apertura
 
Utilizziamo cookie per assicurarti una migliore esperienza sul sito. Utilizziamo cookie di parti terze per inviarti messaggi promozionali personalizzati. Per maggiori informazioni sui cookie e sulla loro disabilitazione consulta la Cookie Policy. Se prosegui nella navigazione acconsenti all’utilizzo dei cookie.